Music Teaser online

Florian ist Drummer der Band Willem The Machine“. Momentan suchen sie noch einen Sänger. Dafür wurde ein instrumentaler Proberaum-Mitschnitt erstellt und ein ca. vierminütiger Teaser geschnitten, der Auschnitte aus vier Songs der Band zeigt. Wenn jemand wen kennt, der passen könnte – bitte melden

Florian spricht „der die mann – 2. Fassung“

Der Online-Ersatzspielplan zeigte anfangs unter anderem selbstproduzierte Videos der Ensemble-Mitglieder. Florian sprach seinen Monolog aus Herbert Fritschs „der die mann“, das inzwischen im Repertoire der Schaubühne zu sehen ist – voraussichtlich aber nicht mehr aufgeführt werden kann. Foto: Thomas Schweigert, Kostüm: Victoria Behr

Kinofilm „Nahschuss“ in Postproduktion

Der fußballbegeisterte Ingenieur Franz Walter (Lars Eidinger) erhält vom Auslandsnachrichtendienst der DDR ein vielversprechendes Angebot. Er soll als Stasi-Mitarbeiter die DDR dabei unterstützen, sich auf die kommende Fußballweltmeisterschaft vorzubereiten. Im Gegenzug wird ihm eine Professur in Aussicht gestellt. Franz nimmt das Angebot an und verpflichtet sich zu uneingeschränkter Systemtreue. Zusammen mit seinem Kollegen Dirk (Devid…

verschoben: Dreharbeiten für dffb Diplomfilm

Die Tragikkomödie „Halbe Liebe (AT)“ – der Abschlussfilm des dffb-Studenten Lasse Holdhus, gecastet von Natascha Zimmermann – kann aufgrund der aktuellen Situation erst im Herbst gedreht werden. Florian übernimmt darin die Rolle des Kristian und wird an der Seite von Hauptdarstellerin Romina Küper spielen

Das weiße Dorf | Hörspiel in der ARD-Audiothek verfügbar

Eine Geschichte von Liebe und Verlust Sie sind jung und erfolgreich, gebil­det und effizient: Jan und Ruth. Und sie waren einmal ein Paar. Doch dann verließ Jan Deutschland – und damit auch Ruth – für den nächsten Karriereschritt in Ameri­ka. Heute sind beide gesettled und neu liiert. Schließlich kommt man doch über alles irgendwann hin­weg.…

ABGESAGT: Amphitryon – Hamburger Theater Festival

Aus dem Programm: „Er ist einer der ganz großen Theaterregisseure unserer Zeit, ein Enfant terrible der Kunst und einer, dessen Inszenierungen das Live-Erlebnis Theater sinnlich erfahrbar machen: Herbert Fritsch. 2018 eröffneten seine »Grimmigen Märchen« das Festival, wurden heiß geliebt und ebenso heiß diskutiert. Jetzt zeigt er Molières – nicht Kleists — »Amphitryon«, kreischbunt und brüllend…